Direkt zum Seiteninhalt springen


Rubrik
› Alles über BAföG › Wiederholungsantragsteller › Eltern verdienen weniger

Eltern verdienen weniger

BAföG

Um auf Ihre individuellen Fragen besser eingehen zu können, sind die Informationen nach Interessentengruppen sortiert.

Ich bin...

Schüler
Studienanfänger
Wiederholungs-
Antragsteller

Vater/Mutter
Opa/Oma/Pate

Für die Berechnung der Ausbildungsförderung wird das Elterneinkommen zwei Jahre vor Beginn des Bewilligungszeitraumes (BWZ) herangezogen.

Diese Regelung erfolgt aus praktischen Gründen, weil die Ämter in der Regel auf die bis dahin von den Finanzämtern erstellten Steuerbescheide zurückgreift. Sollte sich das Einkommen der Eltern oder eines Elternteiles im Laufe des Bewilligungszeitraumes sich als "wesentlich geringer" darstellen (z. B. durch den Verlust des Arbeitsplatzes, wegen Verrentung usw.), besteht die Möglichkeit, das aktuelle Einkommen im Bewilligungszeitraum als Berechnungsgrundlage heranzuziehen. Der Aktualisierungsantrag kann bis zum letzten Tag des festgesetzten Bewilligungszeitraumes gestellt werden.

Bei getrennt lebenden oder geschiedenen Eltern besteht ein erhöhter Beratungsbedarf.