Direkt zum Seiteninhalt springen


Rubrik
Deutsch - Englisch
> International > Timeline

Studienplanung

International

Viele ausländische Studierende haben zu Beginn Schwierigkeiten damit sich im deutschen Universitätssystem zu Recht zu finden. Damit Sie Ihr Studium mit so wenig Problemen wie möglich absolvieren können und nicht durch fehlende Informationen oder Missverständnisse unnötig viel Zeit verlieren, sollen Sie sich so früh wie möglich ausreichend über die Modalitäten Ihres Studienfaches informieren.

Für viele Studiengänge gibt es Studienverlaufspläne, in denen exemplarisch aufgeführt ist, welche Veranstaltungen verpflichtend besucht werden müssen und wann es sinnvoll ist sie zu besuchen. Bei der Planung Ihres persönlichen Studienverlaufs können Sie sich an diesen Plänen orientieren, sie können sich aber auch eine Ihren Fachberater wenden und ihn bitten gemeinsam mit Ihnen einen individuell auf Sie abgestimmten Plan zu erstellen.

Eine Liste aller Fachstudienberater finden Sie für die RWTH Aachen hier und für die FH Aachen hier.

Sie sollten sich auch darüber informieren was für Veranstaltungsformen in Ihrem Studiengang angeboten werden und welche Anforderungen in den einzelnen Veranstaltungen gestellt werden. Grundsätzlich unterscheidet man

  • Seminare

Seminare sind gekennzeichnet durch die Interaktivität zwischen den Teilnehmern und dem Lehrenden. Seminare sollen mit Übungen, Diskussionen und Referaten in das selbständige wissenschaftliche Arbeiten einführen.

  • Vorlesungen

Eine Vorlesung ist ein Vortrag eines Lehrenden.

  • Kolloquien

Ein Kolloqium ist die wissenschaftliche Auseinandersetzung in Form eines Gesprächs oder einer Diskussion unter der Leitung eines Lehrenden.

  • Übungen

In Übungen werden theoretische Kenntnisse auf praxisnahe und spezifische Problemstellungen angewandt.

Unbedingt und ausführlich sollten Sie sich auch über die Prüfungsmodalitäten informieren. Folgende Fragen können Ihnen dabei helfen:

  • Wie werden die Aufgaben gestellt?
  • Wie werden die einzelnen Aufgaben bewertet?
  • Mit welchem Notensystem wird an deutschen Universitäten gearbeitet?
  • Gibt es Übungsklausuren?
  • Wie oft kann eine Prüfung wiederholt werden?
  • Bezieht sich die Prüfung nur auf ein Semester oder ist sie Semesterübergreifend?
  • Müssen mündliche oder schriftliche Prüfungen absolviert werden?

Bei der Beantwortung dieser Fragen können Ihnen die Fachstudienberater, die Fachschaften oder Ihre Kommilitonen behilflich sein.

Eine Übersicht über alle RWTH-Fachschaften finden Sie hier.

 

Rückmeldung zum Studium

Wenn Sie als ordentlicher Student an der RWTH Aachen oder FH Aachen immatrikuliert sind und Ihr Studium im nächsten Semester weiterführen wollen, stehen Sie in der Pflicht sich jeweils zum neuen Semester rückzumelden. Mit der Rückmeldung RWTH Aachen / FH Aachen müssen der Sozialbeitrag und gegebenenfalls auch anfallende Studiengebühren entrichtet werden.

Einen Überweisungsträger für die Entrichtung des Sozialbeitrags für das nächste Semester bekommen Sie jeweils mit Ihrem neuen Studierendenausweis vom Studierendensekretariat  zugeschickt. Wenn Sie den Sozialbeitrag überwiesen haben, sind Sie damit automatisch rückgemeldet.
Die Rückmeldefristen können Sie für die RWTH hier und für die FH hier einsehen.

Wenn Sie sich nicht fristgerecht zurückmelden kann das Ihre Exmatrikulation zur Folge haben.