Direkt zum Seiteninhalt springen


Rubrik
Deutsch - Englisch
› Kinder › Sonnenstrahl

Kindertagesstätte Sonnenstrahl

Kinder

Seit dem 1. November 2009 werden in der Bayernallee 30 neue Plätze für Kinder im Alter von 4 Monaten bis zur Einschulung bereitgestellt. Die Kita wird in Kooperation mit der Fachhochschule Aachen betrieben und ist für deren Studierende sowie Fachhochschulangehörige eingerichtet. Als familienfreundliches Unternehmen stellen wir in der Bayernallee auch Plätze für unsere Bediensteten zur Verfügung.

Das Gebäude mit einem großzügigen Garten in der Bayernallee liegt direkt an einem unserer Wohnheime und gegenüber der neuen Mensa Bayernallee in der Nähe des Aachener Grüngürtels.

Ziel unserer pädagogischen Arbeit ist es, dass sich die Kinder wohlfühlen und gerne zu uns kommen. Jedes Kind soll in seiner Verschiedenartigkeit angenommen und als Individuum gefördert werden. Auch das Zurechtfinden mit Regeln möchten wir den Kindern vermitteln.

Durch die breite Förderung in allen Bereichen der Persönlichkeitsentwicklung soll die Lernbereitschaft des Kindes im Alltag gestärkt werden. Bei uns können die Kinder grundlegende Erfahrungen machen, sie testen ihr soziales Verhalten und lernen, Auseinandersetzung und Konflikt gewaltfrei zu lösen.

Vor allem aber soll ihre Lebensfreude und Neugier angeregt werden.

Öffnungszeiten der Kindertagesstätte:

Montag bis Freitag von 7.30 bis 16.30 Uhr

Es erwartet sie ein Team von Erzieherinnen, deren pädagogische Ideen und Erfahrungen täglich gefragt sind.

Interesse? Dann rufen Sie Carmen Reiß-Frings, die Leiterin der Kindertagesstätte Sonnenstrahl, an (Tel. 0241/ 16 07 753 ) und vereinbaren einen Termin vor Ort. Ein Aufnahmeantragsformular erhalten Sie hier.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder!

Bewegung als Schlüssel für die kindliche Entwicklung: FH-Kindertagesstätte Sonnenstrahl ist „Anerkannter Bewegungskindergarten NRW“

Die FH-Kindertagesstätte Sonnenstrahl ist seit dieser Woche eine von zehn Einrichtungen in Aachen, die sich „Anerkannter Bewegungskindergarten NRW“ nennen dürfen. Das Zertifikat wurde der vom Studentenwerk Aachen betriebenen Kita für die Realisierung von Bewegung, Sport und Spiel als pädagogisches Prinzip einer zeitgemäßen Bildungs- und Gesundheitsförderung verliehen. Landes- und Stadtsportbund überreichten die besondere Auszeichnung in den Kita-Räumen in der Bayernallee.

Aktuellen Studien zufolge ist jedes fünfte Kind in Deutschland zu dick. Als Ursache geben Pädagogen die zunehmend motorisierte, medienüberflutete und konsumorientierte Gesellschaft an; viele Kinder verbringen den Großteil ihrer Freizeit mit „passiven Freunden“ wie Fernseher oder Computer. Die daraus resultierenden Gefahren wie Übergewicht, Haltungsschäden und Koordinationsstörungen sind mittlerweile hinreichend bekannt, aber auch Auffälligkeiten hinsichtlich Wahrnehmung und sozialem Verhalten geben Anlass zur Sorge. Das sieht auch die Leiterin der Kita Sonnenstrahl, Carmen Reiß-Frings, kritisch. „Bewegung ist ein notwendiger und nicht nachholbarer Entwicklungsfaktor, deswegen sind wir bereit, einiges dafür zu tun“, erklärt sie. Im Rahmen des Programms „NRW bewegt seine Kinder“ versucht der Landessportbund NRW mit der Zertifizierung zum „Anerkannten Bewegungskinder“ dem beängstigenden Bewegungsmangel von Kindern entgegenzuwirken. „Nur eine Gesellschaft, die Kindern ermöglicht, beweglich und bewegt zu sein, ist zukunftsfähig. Anerkannte Bewegungskindergärten sind dafür ein wichtiger Baustein“, sagt Dr. Klaus Balster vom Landessportbund NRW, stellvertretender Vorsitzender der Sportjugend NRW. Über 450 Einrichtungen in NRW wurden bisher zertifiziert, der Weg dahin ist jedoch kein einfacher: Die Erzieher müssen die notwendige Ausbildung zum Übungsleiter in der Bewegungserziehung absolvieren, geeignete Räume für Bewegung und Sport schaffen und sinnes- und bewegungsanregende Materialien zur Verfügung stellen. Auch soll die Kita die Eltern mit einbinden und künftig durch regelmäßig stattfindende Bildungsabende zum Thema Bewegung im Kindesalter informieren. Darüber hinaus gehört die Kooperation mit einem ansässigen Sportverein zu den Auflagen; im Fall der Kita Sonnenstrahl ist es der Burtscheider Turnverein 1873 e.V., der das Engagement künftig unterstützen möchte.

Sichtlich beeindruckt zeigte sich Marcus Baumann, Rektor der FH Aachen. Er lobte vor allem die Umsetzung neuer pädagogischer Bewegungskonzepte, denn mit seiner eigenen Kindergartenzeit in den 50er Jahren verbindet er eher unangenehme Erinnerungen.„Innerhalb des Kindergartens musste man leise sein, und das Laufen auf dem Hof war strikt verboten, erzählte er den Gästen. Aus eigener Erfahrung wisse er, wie wichtig Bewegung für die gesunde Entwicklung des Kindes sei, und nicht zuletzt deswegen liege ihm dieses Projekt besonders am Herzen.